Titelbild Game Hero
Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten damit wir die bestmögliche Bedienbarkeit und Funktionalität bieten können. Wenn Sie auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK
share

C64 Intro erstellen mit Hires Demo Kit

Close
LoadingBild wird geladen...
Picture

In dieser kurzen Anleitung wollen wir ein kleines Intro für den C64 erstellen. Und zwar soll das Intro nicht programmiert werden, sondern mit einen dafür geeigneten Tool hergestellt werden. Das klingt vielleicht einfach, kann aber für einen ungeübten User schnell zur Verzweiflung führen. Es gibt zwar viele C64 Tools bzw. Intro-Maker, nicht jedes ist aber geeignet. So muss unter Anderem darauf geachtet werden was für Bild-Formate unterstützt werden. Ich habe mich für "The Hires Demo Kit" entschieden, da es aus meiner Sicht übersichtlich und komfortabel ist. Erhältlich ist das Programm bei noname.c64.org. Bevor wir aber beginnen brauchen wir noch ein (Windows-)Programm mit dem wir ein beliebiges Bild unserer Wahl in das Koala-Format konvertieren. Das Koala-Format ist ein Standard-Format für den C64. Das Programm mit dem wir z.B. ein JPG-Bild ins Koala-Format konvertieren nennt sich Projekt One. Herunterladen lässt sich das kostenlose Tool unter untergrund.net. Projekt One ist nicht nur zum konvertieren von Grafik-Dateien geeignet, man kann damit auch selber Grafiken erstellen (Pixeln). Wurde Projekt One auf dem PC installiert starten wir es und öffnen ein beliebiges Bild indem wir auf File/Import oben links in der Leiste klicken. Die Tastenkombination STRG-O erzielt den selben Effekt. Das Bild sollte in einen der gängigsten Formaten vorliegen, als JPG, GIF, BMP, PNG oder TIF. Es öffnet sich schließlich ein neues Fenster wo einige Einstellungen vorgenommen werden können.

#
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Ich muss gestehen, ich bin kein Grafik-Profi, kann also die verschiedenen Einstellungen nicht näher erklären. Aber im Normalfall passen die Default-Einstellungen. Ein kleiner Tipp: Das Bild sollte einige Kontraste aufweisen, da durch die geringe Farbanzahl des C64 das Bild schnell unkenntlich werden kann. Aber zum Glück hat Projekt One ein Vorschaufenster. Unter Screen-Mode sollte das Dropdown-Menü auf "Koala" gesetzt werden und dann die Einstellung mit "Apply Changes" übernommen werden. Wenn wir mit den Ergebnis zufrieden sind, schließen wir das Fenster mit einem Klick auf OK. Als letztes speichern wir das Bild im Koala-Format ab, mit File/Save Koala. Das war's, unser Bild ist bereit. Das gespeicherte Bild sollte die Dateiendung ".kla" haben. Jetzt müssen wir das Bild auf eine C64 kopieren, aber nicht auf eine echte Diskette, sondern auf eine virtuelle d64-Diskette. Wie macht man so was? Ganz einfach. Dazu gibt es mehrere nützliche Tools. Eines davon (meiner Meinung das Beste) nennt sich Dir Master. Hier kann Dir Master runtergeladen werden. Ist Dir Master installiert, starten wir diesen und erstellen gleich eine d64-Diskette. Unter Disk/New finden wir alle möglichen Formate wo wir das d64 Format wählen.

Dirmaster New

Jetzt erscheint schon der Inhalt der leeren virtuellen Diskette. Um nun die Bilddatei auf diese Diskette zu kopieren klicken wir auf File/Import und importieren unser Koala-Bild.

Dirmaster Import

Falls das Bild im Import-Assistent nicht auftaucht, einfach unter "Files of Type" auf "All Files" stellen. Jetzt kommt ein wichtiger Punkt: Der Dateinamen unseres Bildes muss ein genaues Muster aufweisen, und zwar folgendes: [REVERSEPIK]PIC A. Wenn der Name nicht genau diesen Muster entspricht, wird es von "Hires Demo Kit" (und von vielen anderen Programmen) nicht erkannt. Wie das gemacht wird sehen wir gleich. Zuerst klicken wir auf das CBM Tool von Dir Master (siehe Bild).

CBM Tool
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Hier finden wir alle Zeichen die man mit einen C64 schreiben kann. Jetzt klicken wir mit der rechten Maustaste auf den Namen des Bildes das wir gerade importiert haben und wählen die Option "Rename". Um das REVERSEPIK einzugeben klicken wir einfach darauf (Siehe Bild).

Reversepik
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Und nach dem REVERSEPIK dürfen wir das "PIC A" nicht vergessen. Am Ende sollte es so aussehen wie auf dem folgenden Bild.

Dirmaster Rename

Wieso muß die Datei eigentlich dieses Muster haben? Weil Koala-Bilder normalerweise mit dem C64-Tool Koala Painter hergestellt werden, das die produzierten Bilder genau mit dieser Namensstruktur abspeichert. Aber da wir unser Bild mit Projekt One erstellt haben müssen wir die Datei selber umbenennen. So, jetzt speichern wir unsere virtuelle Diskette mit Disk/Save. Als nächstes starten wir das Programm Hires Demo Kit. Dazu brauchen wir den C64-Emulator Vice der hier zu finden ist. Genauere Informationen zu Vice gibt es hier.

Hires Demo Kit Menu

Nachdem das Programm geladen wurde, legen wir die virtuelle Diskette mit unserem Koala-Bild ein und wählen im Menu von Hires Demo Kit den Punkt "Load Hires Screen". Im darauf folgenden Menü wählen wir das gewünschte Bildformat. Im unserem Fall "Koalapad/Painer (Multi)".

Import Koala

Jetzt werden wir aufgefordert unsere Diskette mit dem Bild einzulegen. Falls das nicht schon geschehen ist, holen wir das hier nach und bestätigen mit der Eingabetaste (Return). Die Diskette wird jetzt nach einem Koala-Bild durchsucht. Sollte die Meldung erscheinen, dass kein Bild gefunden wurde, dann ist höchstwahrscheinlich der Name der Bilddatei falsch. Kontrolliere in diesem Fall den Namen des Bildes und korrigiere ihn. Wenn die Datei hingegen gefunden wurde, werden wir gefragt ob wir die Datei importieren wollen. Mit "Y" bestätigen wir dies. Achtung! Auf der deutschen PC-Tastatur sind die Tasten Y und Z möglicherweise invertiert. Drücke also die Taste Z zum fortfahren.

Load Koala Pic

Das Bild wird jetzt geladen, das kann einige Sekunden dauern. Schließlich erscheint das importierte Bild.

Import Preview

Wieder bestätigen wir mit der Eingabetaste und es erscheint das Hauptmenu von Hires Demo Kit. Jetzt wählen wir den Menu-Punkt "Edit/View Scroll Text". Wie der Name schon erahnen lässt können wir hier einen Scrolltext erstellen. Wir haben 51 Zeilen zur Verfügung.

Edit Scroll Text

Wurde der Text eingegeben beenden wir den Scrolltext-Editor mit der Eingabetaste. Als nächstes speichern wir den eingegebenen Scroll-Text mit "Save Scroll-Text". Als Dateiname kann ein beliebiger Name gewählt werden. Als letztes brauchen wir noch den Sound. Dazu wählen wir im Menü von Hires Demo Kit den Punkt "Select Musik". Im darauf folgenden Menu können wir die gewünschte Musik wählen, oder auch keine, wenn das erwünscht ist. Mit dem Punkt "Exit Menu" verlassen wir die Musik-Optionen.

Edit Music

Unser Intro ist jetzt fertig und kann getestet werden mit den Punkt "Test / Setup Demo". Passt alles, dann können wir unser Intro speichern, mit "Save currend Demo". Auch hier kann ein beliebiger Name gewählt werden. Der Speichervorgang kann eine Weile dauern. Unser Intro kann jetzt mit Vice getestet werden.

Intro Test

Wer die virtuelle Diskette auf einen echten C64 übertragen möchte, findet hier weitere Informationen.

Zurück
Besucher total: 1836520 Heute: 332