Titelbild Game Hero
Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten damit wir die bestmögliche Bedienbarkeit und Funktionalität bieten können. Wenn Sie auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK
share

C64 Emulation unter MacOS

Was wird benötigt?
  • Vice für MacOs
  • C64-Images (z.B. im .d64-Format )
  • X11 Paket bei ältere MacOs
Diese Anleitung ist veraltet. Eine neuere Version wird in Zukunft folgen...

Vice für MacOS hat eine starke Ähnlichkeit mit der Linux-Version. Allerdings gibt es für den Mac zwei Versionen die sich nur leicht unterscheiden. Und zwar gibt es die x11-Version die mehr oder weniger identisch mit der Linux-Version ist und die GTK-Version die zusätzlich ein Pulldown-Menu beinhaltet. Beide Versionen sind auf der offiziellen Seite von Vice erhältlich. Wie unter MacOs gewohnt öffnet man das heruntergeladene Package und startet Vice. Eventuell ist es nötig das X11-Paket zu installieren, das sich bei meiner MacOs-CD im Ordner System/Installation/Packages befindet. Das Paket trägt den Namen X11User.pkg.

Der erste Start

Ist die Installation erfolgreich verlaufen dann kann Vice gestartet werden. Es erscheint ein kleines Menu wo man zwischen den verschiedenen Emulatoren (C64, C128…) wählen kann.

Vice Start

Es startet die gewohnte C64-Oberfläche. Wie schon zuvor erwähnt wird je nach Installationspaket ein Pulldown-Menu eingeblendet oder nicht. Hat man die X11-Version gewählt werden die Optionen wie bei der Linux-Version eingeblendet indem man die rechte Maustaste auf den Emulator klickt.

Vice Start
Diskette einlegen

Die Diskette wird eingelegt indem man im Pulldown-Menu unter File die Option Attach a Disk Image / Unit #8 wählt und das gewünschte Image auf der Festplatte sucht. Natürlich können auch mehrere Laufwerke simuliert werden.

Load Image
Laufwerktyp

Wie bei allen anderen Vice-Versionen kann man auch hier den Laufwerktyp einstellen, wie zB das VC1541 oder das VC 1571. Eventuell funktionieren einige Images nur mit dem entsprechenden Laufwerktypen.

Drive Type
Joystickeinstellungen

Zu einer vernünftigen Emulation gehört natürlich auch ein Steuergerät. Ein Joystick wird hier auf jeden Fall empfohlen, eine Bedienung mittels Tastatur ist zwar auch möglich, jedoch ist das nicht das gelbe vom Ei. Ist ein Joystick am Mac angeschlossen so kann man diesen unter Settings / Joystick Settings / Joystick Device in Port 1 (oder 2) / Analog Joystick 0 auswählen.

Joystick Settings
Speichererweiterung

Wie man es von Vice gewohnt ist kann man verschiedene Speichererweiterungen emulieren. Programme oder besser gesagt Betriebssysteme wie Geos profitieren davon. Die Erweiterungen lassen sich unter Settings / I/O Extensions / Ram Expansion Unit aktivieren.

Ram Settings
Einstellungen speichern

Wer nicht bei jedem Start von Vice die Einstellungen neu einstellen möchte, kann diese abspeichern. Leider kann man nur eine Konfiguration abspeichern, dies dürfte aber kein allzu großes Problem sein da die meisten Programme mit derselben Konfiguration laufen. Wie im folgenden Bild zu sehen lassen sich die Optionen unter Settings / Save Settings abspeichern.

Save Settings
Zurück
Besucher total: 1865482 Heute: 83