Titelbild Game Hero
Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten damit wir die bestmögliche Bedienbarkeit und Funktionalität bieten können. Wenn Sie auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK
share

C64 Emulation für das iPhone

Was wird benötigt?
Close
LoadingBild wird geladen...
Picture

[UPDATE] Diese Anleitung ist veraltet. Leider wurden die Zugriffsrechte der App-Ordner in iOS 6/7 von Apple modifiziert. Das bedeutet, dass man nur lesend zugreifen kann. Somit ist es nicht mehr möglich eigene Spiele zu importieren, zumindest nicht ohne Jailbreak. [/UPDATE]

Der C64-Emulator für das iPhone ist leicht bedienbar und (wie alle anderen Apps im App-Store) leicht zu installieren ist. Trotzdem möchte ich hier einen Großteil der Funktionen zeigen, da diese App zum Zeitpunkt meines Kaufes stolze 3,99€ kostete. Leider gibt es keine Lite-Version, die App kann also nicht vorher getestet werden. Deshalb kann man sich hier informieren bevor man sich diese App herunterladet. Außerdem kann man mit diesen Emulator mehr anstellen als man denkt. Mit ein bißchen Geduld können eigene Spiele installiert werden und der Emulator an die eigenen Wünsche anpasst werden. Zu finden ist diese App im App-Store unter den Namen "Commodore 64". Nachdem der Programmierer die App bei Apple eingereicht hatte, wurde sie nach kurzer Zeit wieder gesperrt. Apple gefiel es offensichtlich nicht, dass ein voll funktionsfähiges Betriebsystem auf dem iPhone emuliert wird. Aber zum Glück wurde der Emulator einige Zeit später wieder angenommen. Mit den Commodore 64 Emulator lassen sich nicht nur alte Spiele spielen, sondern auch das Basic nutzen. Allerdings fehlte zum Zeitpunkt dieses Test die Speicherfunktion, was die Basic-Oberfläche so gut wie überflüssig macht.

Der erste Start

Die 20Mb große App ist schnell installiert und kann gestartet werden. Wir werden gleich mit einen freundlichen Startbildschirm begrüßt.

Startbild

Gleich danach werden die Spiele aufgelistet die uns zur Verfügung stehen. Zum Glück gibt es eine Reihe von kostenlosen Spielen, denn die meisten Spiele die man nachträglich installieren kann sind kostenpflichtig (0,79€-1,59€).

Shop

Cybernoid2

Nicht genug also dass der Emulator mit knappe 4€ zu Buche schlägt, es entstehen weitere Kosten wenn Spiele aus dem Shop runtergeladen werden. Zusätzlich zu den kostenpflichtigen Spielen gibt es aber noch einige die kostenlos runtergeladen werden können.Außerdem wird weiter unten in dieser Anleitung beschrieben wie man eigene Spiele importiert.

Ein Spiel starten

Unter "My Games" werden, wie vorher schon erwähnt, die Spiele aufgelistet die uns kostenlos zur Verfügung stehen oder die wir gekauft haben.

MyGames

Wählen wir also ein beliebiges Spiel aus dieser Liste und starten es mit RUN/PLAY, das Spiel wird geladen. Bei manchen Spielen finden wir außerdem einen Trainer-Schalter mit dem sich der Trainer-Modus ein- oder ausschalten lässt. Unmittelbar unter den C64-Bildschirm sehen wir zwei Button: Control und Joystick. Unter Control stehen uns je nach Spiel evtl. einige Tasten zur Verfügung die wir brauchen um die Einstellungen des Spiels zu ändern. Tippen wir auf den Button Joystick hingegen erscheint ein virtueller Joystick mit dem das Spiel gestartet und bedient werden kann.

Joystick
Die Bedienung

Der soeben angesprochene Joystick steht uns zur Verfügung wenn wir das iPhone in der vertikalen Position in der Hand halten. Drehen wir das iPhone in die horizontalen Lage, dient die ganze linke Hälfte des Bildschirms als Steuerknüppel und die rechte als Fire-Button (Siehe Bild).

Joystick

Noch ein kleines Feature am Rande. Wenn wir am unterem Rand des Bildschirms tippen gelangen wir in den Fullscreen-Modus. Beenden wir das Spiel und starten es zu einem anderen Zeitpunkt wieder, erscheint ein Meldung die uns fragt ob wir das Spiel dort fortsetzen möchten, wo wir es zuletzt unterbrochen haben, oder das Spiel neu starten möchten. Der Emulator speichert also den Spielstand, auch wenn das Spiel selbst keine Speicherfunktion hat.

Die Basic-Oberfläche

Wie bereits weiter oben angesprochen können wir auch das Basic nutzen. Dazu tippen wir in der Liste unserer Spiele (My Games) auf "Commodore Basic". Falls wir das zuletzt gespielte Spiel nicht beendet haben, wird es hier weiter ausgeführt. Um einen Reset auszulösen tippen wir auf den Button Extra (unter den C64-Bildschirm) und dann auf Reset. Mit den restlichen Buttons kann man zwischen der Alpha- und der numerischen Tastatur umschalten. (Siehe Bild)

Basic
Die Einstellungen (Settings)

Unter "Setting" finden wir ein paar Einstellungen. Bei einigen ist nicht klar ersichtlich welche Auswirkungen sie haben, deshalb werden sie hier erklärt.

Settings

Joystick as icon: Ist diese Option eingeschaltet wird der virtuelle Joystick in der horizontalen Lage als winziger Joystick in der linken oberen Ecke dargestellt. Bei ausgeschalteter Option wird er größer dargestellt. Auswirkungen auf die Steuerung hat diese Option nicht.

Joystick on right: Wird diese Option eingeschaltet werden Steuerknüppel und Firebutton vertauscht, sei es im vertikalen als auch im horizontalen Modus.

Always use fixed Joystick: Bei eingeschalteter Option wird im horizontalen Modus ein kreisförmiger Joystick in der linken unteren Ecke angezeigt. Für manche vielleicht eine etwas komfortablere Steuerung.

Always show full Keyboard: Startet man ein Spiel, werden nur die Tasten eingeblendet die für das Spiel notwendig sind, die restlichen werden ausgeblendet. Mit eingeschalteter Option hingegen wird immer die ganze Tastatur angezeigt.

Dead zone: Je niedriger der Regler eingestellt wird, desto sensibler wird die Steuerung.

Eigene Spiele importieren

Spiele können wie weiter oben schon erwähnt nur nachgekauft werden, einige wenige sind kostenlos. Mit einen kleinen Eingriff in das System kann man dennoch seine eigenen Spiele importieren. Dazu muss man sich Zugriff auf das Dateisystem des iPhones verschaffen. Am einfachsten geht das mit dem kostenlosen Programm iExplorer, erhältlich für MacOS und Windows. Es besteht zwar kaum Gefahr die Software des iPhones zu zerschießen, trotzdem sollte man vorher sicherheitshalber ein Backup mit iTunes erstellen. Ist das iPhone am Computer angeschlossen starten wir iExplorer und öffnen den Ordner "Apps/C64/C64.app/Games. Hier befinden sich alle Spiele die zur Zeit installiert sind. Um ein neues Spiel hinzuzufügen, kopieren wir einen dieser Ordner auf den Desktop des PCs/Macs, beispielsweise lemans. Diesen Ordner passen wir jetzt an unsere Wünsche an.
Zu allererst ersetzen wir die D64/T64-Datei des Spieles mit einem Spiel das wir importieren möchten.

Rom Image
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Als nächstes ersetzen wir das Vorschaubild. Dieses muss im PNG-Format vorliegen und ca 113 x 140 Pixel groß sein. Ein Screenshot des Spieles kann beispielsweise verwendet werden.

Cover File
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Jetzt zur Konfigurationsdatei:
Wir öffnen die Datei "gameInfo.plist" und geben, wie im folgenden Bild zu sehen ist ,die notwendigen Informationen an.

Config File
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Einige Spiele erfordern keine Tastatureingabe oder nur wenige Tasten. Am besten man blendet alle verfügbaren Tasten ein. Dazu könnte man einfach die Tastatur-Konfiguration aus dieser Konfigurationsdatei löschen. Komfortabler ist es aber später in den Einstellungen des Emulators die Option "Always show full keyboard" einzuschalten.

Show all Keys
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Sollte außerdem in der Konfigurationsdatei folgende Option eingestellt sein, dann unbedingt löschen:

<key>joystickMode</key>
<string>2WAY-H</string>

Denn damit lässt sich der Joystick nur nach links und rechts bewegen.

Nun zum letzten Schritt: Unter der Option <key>config</key> befindet sich zwischen den <dict>-Tags individuelle Einstellungen für dieses Spiel. Wenn ein Spiel nicht korrekt läuft, dann können hier benutzerdefinierte Einstellungen eingetragen werden. Welche das sind, findet man weiter unten (Siehe "Die Frodo Prefs"). Werden diese Einstellungen gelöscht, dann greifen die Default-Einstellungen des Emulators.

Jetzt, wo wir alles konfiguriert haben geben wir den Ordner in den sich unser neues Spiel befindet einen neuen Namen, am besten den Namen des darin enthaltenen Spieles und kopieren diesen zurück in den Ordner "Games" des Emulators. Der Emulator kann nun gestartet werden. In der Liste der installierten Spiele sollte unser neues Spiel auftauchen. Starte das Spiel und tippe auf "NO" bei der Frage "Resume previous game". Sollte das Spiel nicht starten, dann kontrolliere die Angaben der Konfigurationsdatei. Achte auf Klein-/Großschreibung.

R-Type Cover

R-Type Play

Der Diskwechsel

Manche Spiele bestehen aus mehreren Disketten. Startet man ein solches Spiel wird man früher oder später aufgefordert die Diskette zu wechseln. Da der C64-Emulator für iPhone keinen Diskettenwechsel vorsieht, muss man sich einen kleinen Trick zunutze machen. Als Beispiel verwenden wir Maniac Mansion das auf zwei Disketten gespeichert ist. Wir erstellen wie bereits oben beschrieben einen neuen Ordner für das Spiel mit Vorschaubild und Konfigurationsdatei, allerdings nur für die erste Diskette. Die Konfigurationsdatei sieht dann beispielsweise wie auf den folgenden Bild aus.

Maniac Mansion Disc 1 Config

Wir kopieren die erste Diskette von Maniac Mansion (maniacmansion1.d64) in diesen Ordner und benennen den Ordner in ManiacMansion1 um.

Anschließend machen wir eine Kopie des Ordners ManiacMansion1, benennen die Kopie in ManiacMansion2 um und passen die Konfigurationsdatei für die zweite Diskette an. Das sieht dann wie folgend aus:

Maniac Mansion Disc 2 Config

Natürlich kopieren wir Disk 2 von Maniac Mansion (maniacmansion2.d64) in diesen Ordner.
Wir haben nun zwei Ordner, die wir beide in den Ordner "Games" des Emulators kopieren.
Jetzt starten wir Maniac Mansion mit den Emulator und sobald wir aufgefordert werden die Diskette zu wechseln drücken wir unten links auf "My Games". Starte jetzt die zweite Diskette von Maniac Mansion und tippe auf "YES" bei der Frage "Resume previous game?". Wenn alles geklappt hat wird der Inhalt der zweiten Diskette geladen.

Maniac Mansion Covers

Maniac Mansion Play

Verborgene Spiele finden

Erstaunlich aber wahr. Die Spiele, die man für bares Geld dazukaufen kann/muss, liegen bereits in komprimierter Form im Ordner des Emulators, samt Konfigurationsdatei und Vorschaubild. Die gezippten Datein tragen den Namen com.manomio.C64.[Name des Spieles].zip (Siehe folgendes Bild).

Hidden Games
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Wie man ein Spiel importiert wissen wir. Also dürfte es jetzt kein Problem mehr sein die "verborgenen" Spiele zu dekomprimieren und zu installieren.

Die Frodo Prefs

Wie wir weiter oben bereits gesehen haben, besitzt jedes Spiel seine eigene Konfigurationsdatei (gameInfo.plist). Unter <key>config</key> werden die benötigten Parameter für das Spiel angegeben. Werden diese dort nicht angegeben, dann nimmt der Emulator die Default-Einstellungen. Diese sind in der Datei "Apps/C64/C64.app/Documents/frodo.prefs" zu finden.

Frodo Prefs

Da es sich hier um eine Portierung des Emulators Frodo handelt, findet man in dieser Datei viele Parameter die auch in der PC-Version von Frodo zu finden sind. Natürlich können diese Parameter auch in der Konfigurationsdatei des jeweiligen Spieles angewendet werden. Einige dieser Parameter die zu einer besseren Emulation verhelfen könnten werden in der folgenden Liste erklärt:

Cycles für CPU, CIA und 1541:
NormalCycles = 63
BadLineCycles = 23
CIACycles = 63
FloppyCycles = 64

Dies sind die Default-Einstellungen. Bei manchen Spielen könnte folgende Konfiguration zum Erfolg führen, falls das Programm nicht geladen wird:

NormalCycles = 65
BadLineCycles = 23
CIACycles = 63
FloppyCycles = 64

SkipFrames
Je höher dieser Wert, desto mehr Bilder werden übersprungen. Dies erhöht die Emulations-Geschwindigkeit, verringert aber die Qualität. Wenn möglich, sollte immer "1" als Parameter gesetzt werden.

LimitSpeed
LimitSpeed sollte auf jeden Fall aktiviert werde (TRUE), da das Spiel sonst möglicherweise zu schnell läuft.

Emul1541Proc
Wenn Emul1541Proc auf true gesetzt wird, wird der Prozessor des 1541-Laufwerkes emuliert, was sich durch eine höhere Kompatibilität bemerkbar macht. Allerdings wird der Emulator merkbar langsamer. Wenn ein Programm nicht startet, dann aktiviere diese Option.

Joystick1On
Aktiviert den Joystick in Port 1

Joystick2On
Aktiviert den Joystick in Port 2

JoystickSwap
Tauscht die Joystick-Ports.

Der Kernal

Wie bei anderen Emulatoren, können auch bei diesen die Hardware-Roms frei gewählt werden. Im Ordner "Apps/C64/C64.app" liegen die Dateien Kernal.ROM, Char.ROM und 1541.ROM. Diese können durch eigene (beispielsweise von der Seite www.zimmers.net) ersetzt werden. Im folgenden Bild ist der C64-Emulator mit den leicht veränderten Kernal des C64SX zu sehen.

Kernal SX

Fazit

Der C64-Emulator für das iPhone wirkt sehr aufgeräumt, beinhaltet aber zu wenige kostenlose Spiele. Erst durch eigene Modifikationen macht er richtig Spaß. Die Kompatibilität zu den Spielen lässt noch zu wünschen, bei einigen Spielen muss man etwas Zeit investieren um die richtige Konfiguration zu finden.

Zurück
Besucher total: 1887304 Heute: 134