Titelbild Game Hero
Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten damit wir die bestmögliche Bedienbarkeit und Funktionalität bieten können. Wenn Sie auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK
share

C64 Datasette justieren

Was wird benötigt?
Close
LoadingBild wird geladen...
Picture

Wer noch alte Spiele auf Kassette für den C64 besitzt wird sich früher oder später vielleicht mal wundern wieso die Spiele nicht mehr korrekt geladen werden. Klar, die Daten auf der Kassette halten nicht ewig, aber es muss nicht immer an der Kassette liegen, es kann auch das Datasette schuld sein. Oft ist es genug den Lesekopf neu zu justieren und die Spiele werden wieder geladen. Das einzige was wir benötigen ist eine Software die den Datenfluss der Daten grafisch darstellt. Für diesen Zweck gibt es sogar mehrere Programme. Eines davon nennt sich Cassette Azimuth (Auch Recorder Justage oder Head Tester genannt). Wenn allerdings die Daten auf der Kassette nicht mehr in Ordnung sind dann nutzt das Justieren natürlich auch nichts mehr. Deshalb sollte eine intakte Kassette verwendet werden. Der Nachteil dieser Operation ist, dass Kassetten die vor der Justierung ordungsgemäß geladen wurden, eventuell nachher nicht mehr geladen werden können.

Wie man diese Software auf den C64 transferiert findet man in den entsprechenden Anleitungen
. Wir starten also Cassette Azimuth und legen eine bespielte Kassette in das Datasette. Als nächstes müssen wir dem Programm sagen ob es sich um eine Commodore- (Faste F1) oder um eine Turbo Tape-Kassette (Taste F3) handelt. Wurde die Wahl getroffen, drücken wir die Play-Taste des Kassettenlaufwerkes. Der Datenstream sollte nun angezeigt werden.

Recoreder Justage
Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Der Datenstream der jetzt angezeigt wird sollten sich innerhalb der Hilfslinien bewegen und sollte nicht übermäßig "zerfranst" aussehen.
Sollte der Datenstream nicht "sauber" angezeigt werden ist evtl. der Lesekopf des Datasettes zu justieren. Wie im folgenden Bild zu sehen ist, muss eine kleine Schraube im laufenden Betrieb langsam nach links oder rechts gedreht werden bis der Datenstream störungsfrei angezeigt wird.

Datasette

Wenn man Tapes mit anderen Fastloadern testet, können die Hilfslinien etwas stören, da sie evtl. überdeckt werden. In diesem Fall kann ein Tool ohne Hilfslinien verwendet werden, beispielsweise HeadAlign.

Head Align
Klicke auf das Bild zum Vergrößern
Zurück
Besucher total: 1798535 Heute: 61