Titelbild Game Hero
Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten damit wir die bestmögliche Bedienbarkeit und Funktionalität bieten können. Wenn Sie auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren OK
share

PC - Amiga Transfer mit CrossDos

Was wird benötigt?
  • Diskettenlaufwerk am PC
  • CrossDoss
Close
LoadingBild wird geladen...
Picture

Was ist Amiga CrossDos? Amiga CrossDos ist eine Software die es ermöglicht PC-Dos Disketten im ❏ FAT-Format zu lesen und beschreiben. Das tolle ist, dass CrossDos schon seit AmigaOS 2.1 mit an Bord ist. Viele wissen das nicht mal, dabei ist CrossDos eine der einfachsten Methoden Daten zwischen den PC und Amiga auszutauschen. Der Nachteil ist natürlich die geringe Speicherkapazität der DD-Disketten und die meisten Amiga besitzen eben nur ein DD-Laufwerk. Natürlich können die Daten seis auf den Amiga als auch auf den PC komprimiert werden, trotzdem ist diese Art der Datenübertragung nur für kleinere Datenpakete geeignet, z.B. für Spiele bzw. Tools. CrossDos gibt es auch als kommerzielle Version und auf Aminet findet man jede Menge Updates und Patches.

Die Installation

Um CrossDos auf den Amiga zu aktivieren genügt es die Datei PC0 aus den Verzeichnis "Storage / DOSDrivers" ins Verzeichnis "DEVS / DOSDrivers" zu kopieren. Das wars! Amiga neu starten und die Installation ist beendet. Wir stellen fest, dass sich nach den Neustart nach den Einlegen einer Diskette in das Laufwerk df0: ein zusätzliches neues Icon mit der Beschriftung PC0:???? auf der Workbench befindet. Würde man jetzt eine PC-Dos-Diskette einlegen, dann könnte man mittels dieses neues Icon auf diese zugreifen.

CrossDos

Hätten wir die Datei PC1 ins Verzeichnis DOSDrivers kopiert, dann würde das evtl. vorhandene Laufwerk df1: die PC-Dos Disketten erkennen. Auch wenn es nur die zwei Dateien PC0 und PC1 gibt, ist es möglich die PC-Dos Unterstützung auch für Laufwerke höher als df1: zu aktivieren. Dazu erstellen wir eine Kopie der Datei PC0 und nennen diese PC2. Dann rufen wir die Informationen dieser Datei auf (rechte Maustaste / Piktogramm / Informationen...) und ersetzen die Zeile UNIT=0 mit UNIT=2. Dann speichern wir die Änderung mit einen Klick auf "Speichern".

CrossDos
Klicke auf das Bild zum Vergrößern
Die Disketten

Um Daten auf die DD-Disketten (720kb) zu kopieren, müssen diese zuerst im ❏ FAT-Format formatiert werden. Bis Windows 2000 konnten 720Kb-Disketten formatiert werden. Ab Windows XP fehlt diese Option. Das Lesen von DD-Disketten ist weiterhin möglich. Es gibt allerdings einen kleinen Trick DD-Disketten unter Windows XP zu formatieren. Man lege die DD-Diskette in das Laufwerk ein und formatiere diese in der DOS-Eingabeaufforderung mit den Befehl format a:. Die Größe der Diskette wird erkannt und im entsprechenden Format formatiert. Unter (echten) DOS kann man auch HD-Disketten (1,44Mb) im 720kb-Format formatieren, mit dem Befehl format a: /F:720. Laut einigen Anleitungen im Internet könnte man HD-Disketten im 720kb-Format formatieren indem man die linke Öffnung der Diskette zuklebt und als 720Kb-Diskette formatiert. Laut meinen Erfahrungen gelingt dies mit meinen Diskettenlaufwerk nicht, die Formatierung wird abgebrochen. Aber wer einen Amiga besitzt, hat sicherlich noch ein paar DD-Disketten übrig.

Zurück
Besucher total: 1843203 Heute: 246